bitFlyer EU im Check: Gebühren, Coins & Co.


Martin

Zuletzt Aktualisiert: 21. Oktober 2020

bitFlyer
bitFLyer
Bewertung

1,7

Note: Gut
Börse / Broker / Marktplatz Krypto-Börse
Euro (Fiat) / Krypto Euro Krypto
Zahlungsarten
PayPal
Banküberweisung (SEPA)
Coins BitcoinEthereumLitecoinBitcoin CashLISKMonacoinEthereum Classic

bitFlyer ist eine japanische Krypto-Börse, welche mehr als 2,5 Millionen Benutzer hat. Aktuell können 7 Coins getradet werden. Bis zu einem Betrag von € 250 wird keine Verifizierung verlangt. Für 2020 hat sich die Plattform vorgenommen, den europäischen Markt zu erobern. Die bitFlyer App gibt es für Android und iOS.

Am Markt seit 2014
Sitz der Krypto-Börse Japan Japan
Sprache (Weboberfläche) Englisch Englisch
Bitflyer BItcoin Handel

Hinter der am 9. Januar 2014 gegründeten Krypto-Börse bitFlyer steht Yuzo Kano, welcher früher als Trader bei Goldman Sachs tätig war. Sein Tätigkeitsfeld umfasste Derivate und Anleihen.

Die Services werden für Kunden in den USA, Japan sowie Europa angeboten, wobei es für jede Region eine eigene Plattform gibt. Für Europa ist die "bitFlyer Europe S.A." zuständig, welche in Luxemburg sitzt.

Das Headquarter liegt in Tokio.

Diese Coins unterstützt bitFlyer EU

Die Anzahl der Coins bei bitFlyer ist im Vergleich zu anderen Börsen wie zum Beispiel Binance eher klein, dafür sind die großen Player wie Bitcoin und Ethereum selbstverständlich verfügbar:

  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Ethereum Classic (ETC)
  • Litecoin (LTC)
  • Monacoin (MONA)
  • Lisk (LSK)

Diese Gebühren fallen bei bitFlyer an

Die Preise bei bitFlyer sind überraschend günstig und vergleichbar mit anderen, großen Altcoin-Börsen.

Ein herausstechendes Merkmal ist, dass bei Bitcoin keine Trading-Gebühren anfallen.

Account-Eröffnung Beschreibung
Account-Eröffnung Kostenlos
Einzahlung per Krypto Kostenlos
Bitcoin (BTC) Auszahlung 0.0004 BTC
Ethereum (ETH) Auszahlung 0.005 ETH
Bitcoin Cash (BCH) Auszahlung 0.005 ETC
Litecoin (LTC) Auszahlung 0.001 LTC
Monacoin (MONA) Auszahlung 0.1 LSK
BTC/EUR-Handel
Kaufen/Verkaufen Keine Gebühren
Restliche Coins
Kaufen/Verkaufen 0,20% - 0,10%
Transaktionsgebühren
SEPA Einzahlung Kostenlos
SEPA Auszahlung €0.30 €10.00 > €250,000.00
PayPal Einzahlung 4.9% + €0.35 pro Transaktion

Die Maker/Taker-Gebühren zwischen 0,20% bis 0,10% sind vom Handelsvolumen abhängig, welches sich wiederum auf einen 30-Tag-Zeitraum bezieht. Umso höher das Volumen, umso geringer die Gebühren.

Wer große Mengen an Kryptowährungen kaufen oder verkaufen möchte, kann mit bitFlyer spezielle Konditionen ausverhandeln.

Einzahlungsmöglichkeiten: PayPal & SEPA

  • SEPA-Banküberweisung
  • PayPal

Einzahlungen können bei bitFlyer derzeit per normaler Banküberweisung aber auch mit PayPal vorgenommen werden.

Der Strategie-Manager von bitFyler, Jacek Bastin, sagt dazu:

"Kryptowährungen stecken noch in den Kinderschuhen und obwohl das Ökosystem wächst, stellt die Branche für neue Player immer noch eine große Hürde dar. Angesichts der Tatsache, dass etwa ein Drittel der europäischen E-Commerce-Zahlungen über PayPal abgewickelt werden, sind wir mehr als begeistert, unseren Benutzern eine Einzahlungsmethode anbieten zu können, die sie kennen und auf die sie sich verlassen können."

 Da eine SEPA-Überweisung recht lange dauern kann und PayPal wiederum mit Gebühren verbunden ist, wünschen wir uns für die Zukunft die Annahme von Kreditkarten.

Wer sich für die Einzahlungsart SEPA entscheidet, überweist sein Geld an die "Banque et Caisse d’Epargne de l’Etat" mit Sitz in Luxemburg ein. Das Geld bleibt also im europäischen Raum.

Des Weiteren ist die Einzahlung (aber auch Auszahlung) mit allen auf der Plattform handelbaren Kryptowährungen möglich.

Zu guter Letzt wird sogar auf der EU-Version von bitFlyer die Einzahlung mit japanischem Yen (JPY) angeboten, was für die allermeisten Nutzer in Deutschland und Österreich jedoch nicht von Bedeutung sein wird.

Bis zu 250 € kann ohne Verifizierung gehandelt werden

Wer Kryptowährungen ohne Verifizierung (KYC) kaufen möchte, kann dies bei bitFlyer tun. Allerdings nur bis zu einem Maximalbetrag von € 250,-.

Zwar werden bei der Anmeldung alle Daten zur Person sowie Wohnadresse und Wohnort verlangt, jedoch nicht überprüft, bevor man das oben erwähnte Limit nicht erreicht hat.

Eine Einschränkung besteht darin, dass es nur mit Banküberweisung möglich ist. Bei Zahlung mit PayPal ist eine sofortige Verifizierung erforderlich.

Trotzdem raten wir davon ab, Fakedaten zu benutzen, da es zu Schwierigkeiten mit Ein7-/Auszahlungen kommen kann, wenn der Name bei der Registrierung nicht mit dem Kontoinhaber übereinstimmt.

Sicherheit und Regulierung von bitFlyer

Neben den üblichen Standards wie SSL-Verschlüsselung der Website von bitFlyer (was heutzutage nicht mehr extra erwähnt werden muss), werden, zumindest für Bitcoin, Multi-Signatur-Wallets unterstützt.

Nach eigenen Angaben werden 80% der Kryptowährungen in Cold Storage-Wallets aufbewahrt. Wir empfehlen trotzdem, die Coins von der Börse zu holen.

Ansonsten legt das Management von bitFlyer Wert darauf, in jedem Kontinent, auf dem sie operieren, reguliert zu sein. Das kann man von anderen Exchanges in dem Bereich nicht behaupten und wird daher von uns positiv gewertet.

Gehacked wurde bitFlyer bislang nicht.

Was ist bitFlyer Lightning?

Mit bitFlyer Lightning hat bitFlyer eine separate Plattform für erfahrene Trader eröffnet. Der Unterschied zur normalen Version ist eine komplexere Handelsoberfläche, Einsicht in Orderbücher und mehr Orderzusätze.

Die Gebühren unterscheiden sich insofern, als das diese bei bitFlyer Lightning standardmäßig zwischen 0,10% und 0,20%, liegen und BTC nicht kostenfrei gehandelt werden kann.

Bitflyer Lightning

Krypto-Derivate sollen laut Gründer Yuzo Kano folgen

Da Yuzo Kano früher als Derivate-Händler tätig war, möchte er dies in Zukunft auch für Kryptowährungen anbieten.

In einem zu Anfang 2020 geführten Interview mit Coindesk Japan räumte er allerdings regulatorische und sicherheitstechnische Hürden ein, die es zuerst zu bewältigen gibt, bevor das Trading von Krypto-Derivaten auf bitFlyer möglich ist.

Unser Fazit zu bitFlyer

bitFlyer hat schon öfter Bestreben gezeigt, im europäischen Markt und damit auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig zu werden. Jetzt macht die japanische Exchange aber ernst und versucht, sich Marktanteile zu sichern.

Auf der positiven Seite ist zu nennen: Einfache Registrierung, welche in unserem Test in weniger als 2 Minuten erledigt war, eine kompetitive Preisstruktur, welche mit anderen großen Playern vergleichbar ist, und einfach zu bedienende Handelsoberfläche. Apps für das Smartphone ermöglichen zudem mobilen Handel.

Etwas Nachholbedarf gibt es bei der Auswahl der Kryptowährungen, welche mit gerade mal sieben Stück etwas mager ist. Auch sollten mehr Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. SEPA ist langsame, PayPal dafür kostspielig. Kreditkarten wie Visa oder Mastercard werden aktuell nicht akzeptiert.

Zu guter Letzt könnte die in Englisch gehaltene bitFlyer-Webseite für manche eine Hürde sein. Wird sind allerdings zuversichtlich, dass eine deutsche Übersetzung mit der Zeit folgen wird.

Weiterführende Links & Social Media

https://bitflyer.com/en-eu/

https://www.facebook.com/bitFlyerEU/

https://twitter.com/bitFlyereu

Kontakt: info.eu@bitflyer.com

Erklärung für das * Sternchen: Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei erfolgreicher Vermittlung eine Vermittlungsprovision vom jeweiligen Anbieter ausgezahlt werden. So kannst du uns ohne Nachteile für dich unterstützen und wir können im Gegenzug kostenlose Inhalte für dich produzieren.
Dieser Artikel wurde erstmals am 21. Oktober 2020 veröffentlicht und am 21. Oktober 2020 aktualisiert.
Gemeinsam für mehr Sicherheit in der Finanzwelt.
Finanzen einfach erklärt

Newsletter

Die besten Tipps für deine Finanzen.
Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Über uns
Kontakt
Newsletter
Hilfe & Support
Presse
Karriere
Transparenz
Risikohinweis
Nutzungsbedingungen
Finanzen-Zitat
wpChatIcon