Deutsche Bank Erfahrungen

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine der ältesten Banken Deutschlands. Angeboten werden Konten zur Privatnutzung als auch für Firmenkunden, Kredite sowie Produkte zur Geldanlage.

Zu den Erfahrungen springen:

Erfahrungsberichte lesen »

Zusammengefasst

  • Es gibt ein Netz an Filialen.
  • Das Angebot richtet sich eher an traditionell orientierte Kunden.
  • Die Kosten für die Konten und Depots liegen im Schnitt etwas höher als bei reinen online-Banken.
  • Gebührenpflichtige Kreditkarten gibt es von Mastercard

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank gehört nicht ohne Gründe zu den bekanntesten deutschen Marken. Denn das 1870 Finanzinstitut ist nicht nur eine der ältesten Banken, sondern auch das größte deutsche Kreditinstitut – gemessen an der Bilanzsumme und der Mitarbeiterzahl. In Deutschland hat das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main über 41.000 Mitarbeiter (Stand 2018).

Weltweit waren zu diesem Zeitpunkt 91.700 Menschen bei der Bank beschäftigt. Unter anderem gibt es Niederlassungen der Deutschen Bank in New York City, London, Sydney, Hongkong und Singapur. Die Deutsche Bank entwickelte sich vor allem durch Fusionen und Übernahmen zur Großbank, wozu vor allem die Fusion mit der Disconto-Gesellschaft im Jahr 1929 und die Übernahmen von Morgan Grenfell (1992) und Bankers Trust (1999) beigetragen haben.

Im nachfolgenden Artikel blicken wir im Detail auf das Portfolio des Unternehmens, indem unter anderem das Investmentbanking mit der Emission von Aktien, Anleihen und Zertifikaten im Mittelpunkt steht. Denn die Deutsche-Bank-Marke DWS Investments ist der größte Anbieter von Publikumsfonds in Deutschland.

Girokonto bei der Deutschen Bank

Bereits bei der Auswahl des Girokontos bemerken Sie die Vielfalt, die Ihnen die Deutsche Bank bieten kann. Denn bei den Girokonten können Sie aus einer großen Bandbreite verschiedener Möglichkeiten auswählen. So gibt es für Privatkunden die nachfolgenden vier Girokonten zur Auswahl:

  • AktivKonto
  • BestKonto
  • Das Junge Konto
  • Basiskonto

Wir blicken im Detail auf die verschiedenen Kontovarianten.

AktivKonto

Beim AktivKonto handelt es sich um das kostenlose Girokonto der Deutschen Bank. Zumindest während unserer Recherche im Juli 2019 berechnete die Deutsche Bank für dieses Girokonto für Privatkunden keine Kontoführungsgebühren. Allerdings gab es hierfür eine zeitliche Begrenzung von drei Monaten. Danach kostete das Girokonto 5,90 Euro monatlich. Dieses Konto richtet sich vor allem an die Menschen, die Ihr Konto gerne online oder mobil nutzen.

Die Debitkarte Deutsche Bank CardPlus war dabei kostenlos im ersten Jahr enthalten. Ab dem zweiten Jahr berechnete die Bank 18 Euro jährlich. Die MasterCard Standard kostet zudem 39 Euro im Jahr. Für jede beleghafte Überweisung sind hingegen 1,50 Euro pro Überweisung fällig. Außerdem gibt es mit diesem Konto bei entsprechender Bonität ohne Gehaltsnachweis einen Sofort-Dispo online von bis zu 500 Euro, oder aber bis zu 1.000 Euro, wenn Sie das Konto in eine der Filialen einrichten. Allerdings ist der Dispositionskredit mit einem Zinssatz von 10,90 Prozent p.a. im Vergleich zu anderen Kreditinstituten verhältnismäßig teuer.

BestKonto

Die zweite Girokonto-Variante der Deutschen Bank ist das BestKonto. Hier erhalten Sie mehr Leistungen inklusive im Vergleich zum AktivKonto. Beispielsweise gibt es hier bis zu zwei MasterCard Gold Kreditkarten inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung, Notfallbargeld, Bargeldversicherung und Paydirekt sowie ein weltweites Reisepaket mit einer Rückvergütung von 6 Prozent dazu. Ebenso sind zwei Deutsche Bank Debitkarten im Paket enthalten. Zudem gibt es hier zwei Deutsche Bank Debitkarten im Paket dazu. Dafür kostet die Kontoführung hier 11,90 Euro im Monat. Ansonsten entspricht dieses Konto weitgehend dem vorher aufgeführten Konto.

Das Junge Konto

Für Schüler, Azubis, Studenten und Bundesfreiwilligendienstleistende bis einschließlich 30 Jahren gibt es das Junge Konto. Bei diesem Konto für junge Menschen handelt es sich um ein kostenloses Konto. Bei diesem sind zwei Deutsche Bank Card (Debitkarten) enthalten. Dieses Konto können Sie innerhalb von wenigen Minuten online abschließen und sofort nutzen. Die MasterCard Standard gibt es für 39 Euro im Jahr hinzu. Zudem fallen hier aber Kosten für jede beleghafte Überweisung (1,50 Euro), sowie für jede formlos erteilte Überweisung an (5,50 Euro) – ab einem Alter des Kontoinhabers von 18 Jahren. Auch hier liegen die Dispozinsen bei 10,90 Prozent p.a. Auf der anderen Seite gibt es bei diesem Konto eine Guthabenverzinsung von 0,01 Prozent p.a.

Basiskonto

Auch die Deutsche Bank hat natürlich das Basiskonto als Pflichtkonto im Angebot. Dieses Konto gibt es bekanntlich für Menschen mit einer schwachen Bonität, die ansonsten über kein Girokonto verfügen. Für das Basiskonto berechnet die Deutsche Bank eine Kontoführungsgebühr von 8,99 Euro monatlich und bewegt sich damit im oberen Rahmen der Kosten im allgemeinen Vergleich. Dafür gibt es nur eine Debitkarte und keine Kreditkarte im Paket. Auch einen Dispokredit können Sie hier nicht in Anspruch nehmen.

Grundsätzlich steht Ihnen bei allen vier Kontovarianten das Online-, Telefon- und Mobilbanking zur Verfügung. Sie erhalten also bei der Deutschen Bank verschiedene Kontovarianten, aus denen Sie wählen können. Allerdings ist allen Versionen des Girokontos gleich, dass es mit auf dem Markt verglichen hohen Kosten bestückt ist. Dies betrifft auch Leistungen wie beispielsweise das Geldabheben. Hier sei als eines der vielen Beispiele die Bargeldauszahlung mit der Debitkarte an fremden Geldautomaten in Fremdwährung aufgeführt, für das das Kreditinstitut 1 Prozent der abgehobenen Summe nimmt – mindestens aber 5,99 Euro. Auch die Bargeldauszahlung mit der Kreditkarte [MasterCard Standard] am Geldautomaten kostet beispielsweise 2,5 Prozent von der abgehobenen Summe, mindestens aber 5,75 Euro.

Auf der anderen Seite aber haben Sie mit den Kontoversionen der Deutschen Bank stets den digitalen Kontowechsel-Service, das Mobile Zahlen per Apple Pay und Google Pay, sowie die Möglichkeit inklusive, digitale Gutscheine von iTunes, Google, Xbox und vielen anderen Anbietern zu erwerben. Ebenso gibt es einen HomeCash-Service, mit dem Sie Fremdwährungen oder Edelmetalle im Wert von 100 bis 2.499 Euro direkt nach Hause geliefert erhalten. Zudem gibt es die Möglichkeit der weltweiten kostenlosen Bargeldauszahlungen mit der Debitkarte – in Deutschland an allen Geldautomaten der Cash Group und in über 60 Ländern bei den Partnerbanken der Deutschen Bank.

Digital Banking

Bei allen Kontovarianten setzt das Kreditinstitut auf den Faktor Digital Banking. Dies bedeutet, dass Sie bei den genannten Kontoarten auf folgende Punkte zurückgreifen können:

  • Online- und Mobile-Banking
  • Kostenlose App Deutsche Bank Mobile mit Fingerprint-Log-In, individueller Anpassung und weiteren Funktionen
  • Digitales Postfach für Kontoauszüge, Wertpapierabrechnungen, Kreditkarten-Umsatzabrechnungen und weitere Bankmitteilungen
  • FinanzPlaner mit Multibanking-Funktion
  • „PhotoTAN"-Verfahren ohne zusätzliche TAN-Liste
  • „SmartÜberweisung“: Rechnung fotografieren, freigeben, fertig

Sondervarianten der Girokonten

Für die zuvor genannten privaten Girokonten gibt es noch einige Sonderformen. So teilt sich das AktivKonto noch in die Unterformen für volljährige ausländische Studenten und für minderjährige ausländische Studenten auf. Ebenso gibt es ein medKonto für Mediziner, das zum Beispiel komplett kostenfrei ist.

Kredite

Nachdem wir bei den Girokonten bereits den Dispositionskredit angesprochen haben, der mit relativ hohen Zinsen daherkommt, schauen wir nun auf die weiteren Kreditformen der Deutschen Bank. Im Gegensatz zu anderen Kreditinstituten splittet die größte Bank in Deutschland den Privatkredit nicht noch in zahlreiche Unterformen auf. Es gibt hier lediglich einen Privatkredit, den Sie online oder in einer der Filialen beantragen können. Lediglich nach Art der Beantragung gibt es einige Unterschiede bei dem Kreditmodell.

Grundsätzlich sind – je nach Bonität – Privatkredite zwischen 1.000 und 75.000 Euro möglich. Wenn Sie den Kredit online beantragen beträgt die Laufzeit zwischen 12 und 84 Monaten, während Ihnen bei der Kreditaufnahme in einer der Filialen sogar bis zu 95 Monate Laufzeit zugestanden wird. Zudem beginnen Sie bei der Beantragung in der Filiale mit der Rückzahlung nach bis zu 90 Tagen, während dies beim Online Ratenkredit bei dem Geldinstitut nach 50 Tagen spätestens erfolgen muss. Auch genießen Sie zwei weitere Vorteile bei der Kreditaufnahme in einer der Filialen der Deutschen Bank: Eine Ratenpause von einem Monat in jedem Kalenderjahr der Laufzeit, sowie eine Restkreditversicherung bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder im Todesfall. In beiden Fällen sind Sondertilgungen grundsätzlich möglich.

Besonders wichtig für Kreditnehmer ist natürlich der Blick auf die Zinsen für den Ratenkredit. Hier nennt die Deutsche Bank online einen effektiven Jahreszins von 3,49 Prozent bis 7,49 Prozent sowie einen festen Sollzinssatz von 3,44 Prozent bis 7,24 Prozent p.a. Damit liegt die Deutsche Bank auf einem soliden Niveau. Bei einer Beantragung in der Filiale wiederum liegt der effektive Jahreszins bei 3,95 Prozent bis 10,99 Prozent, der feste Sollzinssatz p.a. bei 3,88 Prozent bis 10,47 Prozent. Mitunter gibt es Online auch Provisionen wie im Juli 2019 beispielsweise, als die Aufnahme eines Kredits von 10.000 Euro für Neukunden mit einem effektiven Jahreszins von 3,33 Prozent versehen war.

Nachfolgend geben wir Ihnen zwei Beispiele, wie es sich mit den Zinsen für die Ratenkredite bei der Bank im Detail verhält:

Nettodarlehensbetrag: 5.000 Euro

  • Laufzeit: 12 Monate
  • Monatliche Rate: 425,12 Euro
  • Gesamtzinsen: 101,44 Euro
  • Gesamtbetrag: 5.101,44 Euro
  • Effektiver Jahreszins: 3,79 Prozent

Nettodarlehensbetrag: 30.000 Euro

  • Laufzeit: 84 Monate
  • Monatliche Rate: 406,29 Euro
  • Gesamtzinsen: 4.128,36 Euro
  • Gesamtbetrag: 34.128,36 Euro
  • Effektiver Jahreszins: 3,79 Prozent

Auch wenn es nur einen Ratenkredit bei der Deutschen Bank gibt, so hat das Finanzinstitut doch noch weitere Kreditmöglichkeiten im Portfolio, die sich aber an spezielle Gruppen richten. So beispielsweise der Privatkredit für Hochschulabsolventen. Hierbei können Sie für die neue Wohnung, den Umzug, die BAföG-Rückzahlung oder das neue Auto ein Darlehen von bis zu 50.000 Euro bei einer Laufzeit von 12 bis 120 Monaten beantragen. Die Zinsen hierfür sind mit 5,55 bis 7,9 Prozent effektivem Jahreszins ebenfalls im Mittelfeld angesiedelt. Studenten wiederum haben die Möglichkeit, bei der Deutschen Bank AG den KfW-Studienkredit zu beantragen.

Unter dem Strich bietet die Deutsche Bank ein ordentliches Kreditangebot, das vor allem durch seine einfache Struktur und seine Transparenz punkten kann. Die Zinsen liegen nicht im untersten Bereich des Marktes, sind aber dennoch akzeptabel.

Die Sparmöglichkeiten

Im nachfolgenden Abschnitt blicken wir auf die Möglichkeiten des Sparens für Privatkunden bei der Deutschen Bank. Dabei gibt es zunächst einmal das klassische Festgeld-Sparen. Hierbei können Sie zwischen 2.500 Euro und 100.000 Euro fest für bis zu 12 Monate anlegen. Dabei gibt es einen Zinssatz von 0,2 Prozent p.a. Somit werden beispielsweise aus 100.000 Euro nach einem Jahr 100.200 Euro. Dies gilt aber nur für Neuanlagen. Wenn Sie bereits bestehendes Guthaben bei dem Kreditinstitut haben, können Sie den Betrag zwischen sechs Monaten und acht Jahren anlegen – und erhalten dafür 0,05 Prozent Zinsen p.a. In Zeiten der Niedrigzinsen allerdings dürfte dies nur wenig reizvoll sein.

Eine andere Möglichkeit des Sparens bei der Deutschen Bank ist das TopZinsSparen. Hierbei sparen Sie monatlich ab 25 Euro mit einer Laufzeit zwischen 4 und 18 Jahren. Je höher Sie die Laufzeit wählen, umso höher sind die Zinsen. Im Juli 2019 beispielsweise lag der höchste Zinssatz bei 0,8 Prozent p.a., den das Geldinstitut bei einer Laufzeit zwischen 13 und 18 Jahren zahlte. Wenn Sie also beispielsweise 50 Euro monatlich für 15 Jahre unter diesen Konditionen ansparen, dann werden aus Ihren insgesamt angesparten 9.000 Euro insgesamt 9.563,16 Euro.

Zudem gibt es noch die SparCard, mit der Sie unterwegs stets Zugriff auf Ihr Erspartes bei der Deutschen Bank haben. Hierbei handelt es sich um ein klassisches Sparkonto mit 3 Monaten Kündigungsfrist. Mit der Karte für Ihr Sparkonto können Sie pro Monat bis zu 2.000 Euro kostenlos an 38.000 Geldautomaten weltweit abheben. Mit einem Zinssatz von 0,01 Prozent p.a. allerdings liegen auch hier die Guthabenzinsen auf einem enorm niedrigen Bereich.

Das vielleicht noch attraktivste Sparprodukt ist das ZinsMarkt-Angebot der Deutschen Bank. Hier greifen Sie auf die Festgeld-Angebote ausgewählter Banken zurück. Dafür gibt es einen Jahreszins von bis zu 1,2 Prozent p.a., wobei Sie zwischen 1.000 Euro und 1.000.000 Euro für bis zu 7 Jahre anlegen können. Insgesamt aber können Sie unter dem Strich auch bei der Deutschen Bank mit Blick auf die derzeitigen Marktzinsen keine allzu großen Renditen erwirtschaften mit Ihrem Ersparten.

Vorsorgemöglichkeiten

Ein umfangreiches Portfolio bietet die Deutsche Bank im Vorsorgebereich an. Hier gehört das Finanzinstitut auf dem deutschen Markt zu den Finanzinstituten mit den umfangreichsten Optionen. In Sachen Altersvorsorge bietet die Bank nämlich die Varianten

  • BasisRente Invest
  • FondsRente
  • VarioInvest FörderRente
  • 5 Sterne SofortRente und
  • JuniorInvest

an.

Bei BasisRente Invest handelt es sich um gemanagte Depotmodelle und ausgewählte Fondsanlagen. Dabei gibt es eine jährlich steigende Förderung der Beiträge mit einer flexiblen Vertragsgestaltung. Hier erhalten Sie eine lebenslange Rentenzahlung ab dem vereinbarten Rentenzahlungsbeginn. Bei der FondsRente wiederum handelt es sich ebenfalls um gemanagte Depotmodelle oder ausgewählte Fondsanlagen, wobei es möglich ist, die Vertragsgestaltung während der Laufzeit anzupassen. Bei Rentenbeginn wiederum gibt es flexible Auszahlungsmöglichkeiten.

Bei der VarioInvest FörderRente wiederum handelt es sich um die Vorsorge mit der staatlichen Riester-Rente. Hier können Sie bereits ab monatlich 35 Euro Ihre Beiträge jeweils neu anpassen. Zwischen dem 62. und 67. Lebensjahr beginnt ihre lebenslange Rentenzahlung. Zudem ist auch eine Auszahlung von bis zu 30 Prozent des Vorsorgevermögens bei Rentenbeginn möglich. Dahingegen ist die 5 Sterne SofortRente ein ganz anderes Modell. Hier nämlich zahlen Sie einmal einen größeren Geldbetrag ein und erhalten lebenslang eine garantierte Rente mit einer sofort beginnenden Rentenzahlung. Bei JuniorInvest wiederum sorgen Sie mit monatlichen geringen Beiträgen dafür, dass Ihr Nachwuchs schon jetzt ein entsprechendes Rentenpolster aufbaut.

Der Bereich der Vorsorgeleistungen bei der Deutschen Bank umfasst noch weitere Produktbereiche wie private Krankenversicherungen, Risiko-Lebensversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen und weitere Versicherungsleistungen. Unter dem Strich zeichnet sich die Deutsche Bank durch ein umfangreiches Paket an Vorsorgeleistungen aus.

Der Immobilienbereich

Ebenfalls breit aufgestellt ist die Deutsche Bank im Bereich der Immobilien. So können Sie bei der Deutschen Bank beispielsweise aus mehreren Bausparvarianten auswählen. Ebenso gibt es eine Reihe von Immobilienfinanzierungen. So können Sie beispielsweise auf eine klassische Baufinanzierung mit einer 100-prozentigen Finanzierung zurückgreifen. Hierbei können Sie auf einen Nettodarlehensbetrag zwischen 100.000 Euro und 4.999.999 Euro zurückgreifen, wobei der effektive Jahreszins zwischen 0.79 Prozent bis 2.12 Prozent p.a. liegt. Zudem gibt es auch WohnDarlehen, FörderWohnDarlehen und ForwardDarlehen. Ein großes Angebot an Rechnern und Tools auf der Webseite ergänzt den Immobilienbereich der Deutschen Bank.

Investments

Einen großen Teil bei der Deutschen Bank nimmt der Bereich der Investments ein. Denn hier ist das Kreditinstitut sehr gut aufgestellt. Das hierzu notwendige Depot erhalten Sie in drei verschiedenen Ausführungen: db PrivatDepot Comfort, db PrivatDepot Dynamik und das db PrivatDepot Junges Depot. Letztgenanntes Depot ist dabei vor allem für gelegentliche Anleger gedacht und richtet sich an Schüler, Studenten und Auszubildende. Dieses Depot ist kostenlos.

Ebenfalls an gelegentliche Anleger – die jedoch nicht mehr Schüler, Studenten oder Auszubildende sind – richtet sich das db PrivatDepot Comfort. Dieses kostet je nach Anlagewert zwischen 0,1 und 0,14 Prozent p.a. an Gebühren vom Anlagewert – mindestens aber 19,99 Euro im Jahr. Dahingegen zahlen Sie beim db PrivatDepot Dynamik jährlich mindestens 288 Euro pro Jahr, beziehungsweise 0,23 bis 1,0 Prozent p.a. vom Anlagewert.

Der Mindestpreis pro Transaktion beträgt 30 Euro, beim Depot für Schüler, Studenten und Auszubildende sind es 15 Euro, der Mindestpreis pro Transaktion 20 Euro (beziehungsweise 10 Euro). Einen wesentlichen Unterschied finden Sie im Bereich der Transaktionspreise. Denn beim Börsenhandel mit Aktien, Zertifikaten, Optionsscheinen und Investmentanteilen bezahlen Sie eine Gebühr von 1 Prozent des Transaktionswertes, während dies bei festverzinslichen Wertpapieren und Zerobonds 0,5 Prozent sind. Nicht aber bei der Dynamik-Depotvariante. Denn hier sind nur 0,3  Prozent bei allen Papieren fällig. Hinzu kommen noch jeweils Gebühren pro Börse, wobei diese bei allen drei Modellen gleich sind.

Wenn Sie Ihr Depot von einem anderen Anbieter übertragen, erhalten Sie eine Vergütung von 0,5 Prozent des Volumens. Allerdings muss Ihr Depotvolumen mindestens einen Wert von 10.000 Euro besitzen. Die Höchstsumme ist hierbei auf maximal 7.500 Euro pro Kunde gedeckelt. Wenn Sie also ein Depot zur Deutschen Bank übertragen, dass einen höheren Wert als 1,5 Millionen Euro hat, erhalten Sie nicht mehr als die 7.500 Euro Prämie.

Detaillierte Informationen zum Trading selbst erhalten Sie aber bei der Deutschen Bank nur als Kunde. Auch wenn die Webseite umfangreiche Informationen rund um die Wertpapiere bereithält, erfahren Sie zum Trading selbst keine Detailinformationen. Ebenso auf welche Software das Kreditinstitut setzt, ist für Nicht-Kunden unklar. Darüber hinaus fehlt auch die Möglichkeit, das Trading mit einem Demokonto zu testen. Immerhin aber können Sie als Kunde der Deutschen Bank auf eine umfangreiche Beratung durch die Mitarbeiter des Geldinstituts setzen.

Vermögende Kunden

Privatkunden mit einem großen Vermögen erhalten bei der Deutschen Bank übrigens eine besondere Aufmerksamkeit. Denn das Kreditinstitut stellt Menschen mit einem umfangreichen Vermögen, die Kunden bei der Deutschen Bank sind, einen persönlichen Private Banking Berater zur Seite. Von diesem erhalten Sie unter anderem eine klassische Wertpapierberatung, das Vermögensmanagement sowie eine umfangreiche Beratung zur Zukunftsvorsorge. Hierbei stehen zielgerichtete Investitionen und umfangreiche Informationen im Fokus.

Geschäfts- & Firmenkunden

Ebenfalls unter besonderer Aufmerksamkeit bei der Deutschen Bank stehen Geschäftskunden und Firmenkunden. Hier hat die Bank ein umfangreiches Paket für Geschäftskunden, Freiberufler, Selbständige in Heilberufen und Firmenkunden zusammengestellt. Vom Geschäftskonto über Electronic Banking bis hin zu Bezahllösungen und Karten gibt es dabei umfangreiche individuelle Lösungen im Zahlungsbereich. Auch bei Finanzierungen, Geldanlagen, Sparmöglichkeiten, der Vorsorge und den Auslandsgeschäften gibt es zahlreiche besondere Dienstleistungen und Angebote für Firmenkunden und Geschäftskunden. So gibt es beispielsweise Geschäftskonten zwischen 9,90 und 29,90 Euro Kontoführungsgebühr pro Monat. Dafür unterscheiden sich natürlich die jeweiligen Inklusivleistungen der Konten.

Mobile Banking

Bei der Deutschen Bank können Sie natürlich nicht nur sämtliche Produkte und Leistungen im Internetbrowser ausführen. Auch unterwegs können Sie stets Ihre Finanzen im Überblick behalten. Für Android und iOS steht Ihnen die entsprechende App zur Verfügung. Mit dieser können Sie aber nicht nur den Kontostand abfragen oder sämtliche Bankingvorgänge ausführen. Zudem können Sie mit Apple Pay oder über Ihr Android-fähiges Smartphone direkt bezahlen, sofern Sie über ein NFC-fähiges Gerät verfügen. Auch lassen sich auch unterwegs mit dem Smartphone und der mobilen App zahlreiche Informationen abrufen, wie zum Beispiel, wo sich die nächste Filiale befindet.

Ebenso können Sie mit der Banking-App der Deutschen Bank unterwegs auch Ihre Wertpapiere stets im Blick halten. Sie können nämlich unter dem Punkt „Depots“ die Unterpunkte „Orderbuch“, „Umsätze“ und „Handel“ finden, um die entsprechenden Vorgänge auszuführen. Auch Funktionen wie ein eSafe oder das Multibanking stehen Ihnen mit der App zur Verfügung. Die App der Deutschen Bank gehört unter den Banken zu den umfangreichsten mobilen Anwendungen.

Darüber hinaus gibt es noch eine photoTan App, sodass Sie keine klassischen TAN-Listen benötigen. Mit der App Meine Karte wiederum können Sie Ihre Kreditkarten verwalten und sich über alle Vorgänge informieren.

Sicherheit & Seriosität

Auch im Bereich Sicherheit & Seriosität zeigt sich, dass die Deutsche Bank nicht umsonst das größte deutsche Geldinstitut ist. In Sachen Seriosität sorgen alleine die lange Tradition und der Markenname dafür, dass wir von einem seriösen Unternehmen sprechen können. Zudem sind die Webseite und die Apps nach den modernsten Sicherheitsstandards verschlüsselt. Eine komplette 100-prozentige Garantie gibt es nie, aber hier können wir doch von einem sehr hohen Maß an Sicherheit sprechen.

Dies gilt auch für Ihre Einlagen. Denn die Einlagensicherung geht weit über die gesetzlichen 100.000 Euro hinaus. Da die Deutsche Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken und in der „Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH“ ist, beträgt die Absicherung pro Kunde mindestens eine Million Euro.

Kundenservice

Zu guter Letzt blicken wir noch auf den Kundenservice bei der Deutschen Bank. Bereits die umfangreichen Informationen auf der Webseite und in der App sollten den Großteil Ihrer Fragen beantworten oder bei Problemen Hilfestellung geben. Diese Informationen finden Sie sowohl in den einzelnen Bereichen der Webseite als auch im umfangreichen Servicebereich.

Sollten Ihre Fragen damit aber nicht beantwortet sein, stehen Ihnen umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, mit der Bank Kontakt aufzunehmen. Zum einen gibt es hier natürlich die Möglichkeit, direkt in eine der zahlreichen Filialen Kontakt mit den Mitarbeitern der Bank aufzunehmen. Dabei können Sie auch online einen Termin vereinbaren. Zudem steht Ihnen ein Kontaktformular auf der Webseite der Bank zur Verfügung, oder aber Sie schreiben eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an die Bank. Auch die Möglichkeit, per Post Kontakt aufzunehmen, steht Ihnen zur Verfügung – wenngleich diese altmodische Form der Kontaktaufnahme wohl kaum noch zum Einsatz kommen dürfte.

Positiv ist zudem, dass die Deutsche Bank eine Service-Hotline zur Verfügung stellt, mit der Sie rund um die Uhr Kontakt aufnehmen können. Dahingegen fehlt die Möglichkeit eines Live-Chats. Dennoch stehen Ihnen bei diesem Geldinstitut zahlreiche Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Pro & Contra

Bevor wir ein kurzes Fazit zur Deutschen Bank ziehen, blicken wir auf die Pros und Contras der Deutschen Bank.

Vorteile

  • Umfangreiche Produktauswahl
  • Persönliche Beratung in den Filialen
  • Telefonischer Kundenservice rund um die Uhr
  • Großes Informationsangebot
  • Mehrere umfangreiche Apps
  • Weltweit kostenlose Bargeldabhebung möglich
  • Hohe Einlagensicherung

Nachteile

  • Teilweise zu hohe Gebühren für Konten und Depots
  • Keine kostenlose Kreditkarte bei den meisten Kontovarianten
  • Kreditzinsen teilweise nur im Mittelfeld oder beispielsweise beim Dispokredit recht hoch
  • Anlagezinsen sehr niedrig
  • Fehlende Transparenz beim Trading

Kontaktdaten

Unternehmen Name:
Deutsche Bank AG
Adresse Adresse:
Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland
E-Mail E-Mail:
Nur über Formular

Fazit zur Deutschen Bank

Deutsche Bank Website

Das Fazit zur Deutschen Bank fällt gemischt aus. Besonders positiv ist bei diesem Geldinstitut natürlich das dichte Filialnetz und die daraus resultierende umfangreiche persönliche Beratung. Hinzu kommt eine breite Angebotspalette bei den Girokonten, Anlage- und Sparmöglichkeiten sowie den Finanzierungen. Ebenso sind das umfangreiche Informationsangebot, die verschiedenen Apps, die hohen Sicherheitsstandard sowie die hohe Einlagensicherung positiv hervorzuheben. Auf der anderen Seite jedoch sind die Kreditzinsen nicht die günstigsten auf dem Markt, während die Anlagezinsen sehr niedrig sind. Auch die Kontoführungsgebühren bei den Girokonten und Depots sind mitunter recht hoch.

Quellen

[0] Eigene Recherche
[1] https://www.deutsche-bank.de/pk.html
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Bank
Erklärung für das * Sternchen: Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei erfolgreicher Vermittlung eine Vermittlungsprovision vom jeweiligen Anbieter ausgezahlt werden. So kannst du uns ohne Nachteile für dich unterstützen und wir können im Gegenzug kostenlose Inhalte für dich produzieren.
Diskussion

Deutsche Bank Erfahrungen

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zur Deutschen Bank. Formuliere Kritik als auch Lob bitte sachlich und begründe deine jeweilige Erfahrung, egal ob positiv oder negativ, immer.

0
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Bewertung: 1 (Negativ) bis 5 Sterne (Positiv)

Hinweis I
Kommentare und Erfahrungen erscheinen nicht sofort, werden aber in der Regel rasch freigeschalten.

Hinweis II
Wenn du nicht möchtest, dass dein voller Name öffentlich erscheint, nutze bitte nur deinen Vornamen oder ein Pseudonym.

Aktuell beliebte Artikel

  • Seriöse Krypto-CFD-Broker für Bitcoin & Co. im Vergleich
  • Top 100 Kryptowährungen | Kurse & Real-Time-Preise
  • Bitcoin Betrug - So funktioniert die Abzocke
  • Echte Aktien ohne Kommissionen (Gebühren) handeln
  • Broker mit EU-Lizenz: Übersicht & Empfehlungen
  • Regulierte CFD-Broker: Vergleich & Empfehlungen
  • Beliebte Krypto-Börsen im Vergleich
  • Seriöse Kreditanbieter mit Top-Konditionen
  • Depots für Aktien und andere Wertapiere
Gemeinsam für mehr Sicherheit in der Finanzwelt.
Finanzen einfach erklärt

Newsletter

Die besten Tipps für deine Finanzen.
Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Über uns
Kontakt
Newsletter
Hilfe & Support
Presse
Karriere
Transparenz
Risikohinweis
Nutzungsbedingungen
Finanzen-Zitat
wpChatIcon