Profitix Erfahrungen

ProfitiX Logo
Es gibt starke Anzeichen dafür, dass es sich bei PROFITIX um Broker Betrug handelt. Wir raten vom Handel bei diesem Anbieter ab!
Einschätzung BETRUG
Reguliert NEIN
Auf der Suche nach einer seriösen Alternative?
Jetzt passenden Broker finden »
Erfahrungsberichte lesen oder schreiben »

Über ProfitiX

ProfitiX ist ein Broker mit Offshore-Sitz in der Karibik, genauer in "St. Vincent und die Grenadinen". Eine Regulierung nach EU-Recht gibt es nicht. Die von der ProfitiX Ltd. angegebene Lizenznummer "25308 BC 2019" hat in Deutschland keine Gültigkeit.

Nach eigenen Angaben können CFDs auf Devisen, Indizes, Aktien und Kryptowährungen wie Bitcoin gehandelt werden. Als Plattform wird dafür der Metatrader 5 (MT5) genutzt.

Diskussion

ProfitiX Erfahrungen - Das sagen Kunden

Lese Reviews von anderen Kunden oder hinterlasse deine eigene Bewertung zu Profitix.

Based on 2 Leser Review
3
Durchschnitt
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Bewertung: 1 (Negativ) bis 5 Sterne (Positiv)

Hinweis I
Kommentare und Erfahrungen erscheinen nicht sofort, werden aber in der Regel rasch freigeschalten.

Hinweis II
Wenn du nicht möchtest, dass dein voller Name öffentlich erscheint, nutze bitte nur deinen Vornamen oder ein Pseudonym.

4 Erfahrungsberichte zu diesem Anbieter
  1. Hab vor fast genau 1 Jahr begonnen, bei diesem ominösen (Offshore-)Broker mein sauer verdientes Geld zu investieren. Mein erster Betreuer war ein gewisser 'Sean Portman', nach seiner Aussage zu dieser Zeit 47 Jahre alt. Anfangs waren es nur kleine Beträge, die schnell einen Gewinn erzielten. Bald (1 Monat später) war es an der Zeit, eine größere Summe zu investieren und zwar 25.000 $, damit bekäme man einen Service-Vertrag, mit dem man die 'großen Gewinne' einfahren würde weil das bis jetzt wären nur Peanuts!
    Nach langem Hin und Her investierte ich diesen Betrag. Danach hörte ich ca. 10 Tage nichts mehr von Portman und versuchte auf eigene Faust 'mein Glück'. Schnell (nach diesen 10 Tagen) stellte sich heraus, dass mein Konto hoffnungslos mit zu vielen Trades überladen war und es unausweichlich war, einen weiteren Betrag von 25.000 $ zu investieren, um einen Rettungsversuch zu unternehmen. Von diesen 25.000 $ kamen 7.500 $ 2 Wochen nicht an, weil angeblich IBAN falsch obwohl die anderen 7.500 $ auf selbige richtig gebucht wurden.
    Schon über Weihnachten 2019 (1 Monat nach der 2. großen Investition) standen alle Anzeichen dafür, dass auch dieser Rettungsversuch scheitern wird - Betreuung zu dieser Zeit im Dezember durch einen gewissen Patrick Becker, der hatte sogar eine Telefonnummer mit Schweizer Vorwahl, die sich nicht immer veränderte! Dieser meldete sich in der 3. Jänner-Woche 2020 sogar wieder telefonisch bei mir und sagte, man würde ohne einer weiteren Einzahlung mit einer Free Margin von 10.000 $ versuchen, mir aus der Patsche zu helfen und ich bekäme einen neuen Betreuer und zwar den Chef-Analytiker Mark Müller.
    Bald war klar, dass dieser meine Betreuung nur mit großem Widerwillen übernahm und mir sogar sagte, dass ich ein 'schlechter Kunde' wäre und bei mir sowieso 'nix zu holen' sei und schon kurze Zeit später waren diese 3 Herren nicht mehr in dem Unternehmen auffindbar, weil sie angeblich gekündigt wurden! Wieder 1 Monat später meldete sich mit gebrochenem Deutsch ein gewisser 'Christian Schmidt' der nach seiner Aussage nachts nicht schlafen kann, weil bei mir inzwischen ein Minus von 67.500 $ zu Buche stand und man würde (mit einer weiteren Einzahlung von 1.000 $) versuchen, wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Auch dieser meldete sich nicht mehr verlässlich zu den besprochenen Zeiten, trotzdem ließ ich mich dazu überreden, noch einmal 1.500 $ zu investieren, sonst würde ich eine Besserung erst im Rentenalter kurz vor 'meinem Abgang' erleben. Schon wenige Stunden später war auch dieses Geld ein Raub der Flammen.
    Vor ca. 3 Wochen meldete sich der 3. Betreuer nach 'Schmidt' (beim 2. meldete ich mich nie am Telefon), ein gewisser 'Weidbauer' und im Gespräch stellte sich heraus, dass man mit einer weiteren Einzahlung versuchen würde, mir zumindest die Hälfte des verlorenen Geldes zurückzuholen. Er müsse noch mit 'Adam Derman(n?)' von der Finanzabteilung, den es im Gegensatz zu den 'Betreuern' über das ganze Jahr im Unternehmen gab, alles besprechen. Die letzten beiden Anrufe mit Vorwahl Hongkong nahm ich entgegen, es meldete sich niemand zu Wort und es wurde sofort aufgelegt!
    Kurzum: Wer nicht weiß, was er mit seiner Knete anfangen soll, der schickt es nicht nach Hongkong sondern verbrennt es am zweitbesten im Lagerfeuer, das spendet zumindest für eine kurze Zeit Wärme, traurig aber WAHR.

  2. 5
    Ein totaler Reinfall und nur noch Magenschmerzen

    2019 bin ich eingestiegen, bis Januar hatte ich keine Probleme, dann kam Covid und alles stürzte ab. Der vorher zuverlässige Broker hat mich in dieser Zeit völlig im Stich gelassen und dann machte ich die gleichen Erfahrungen wie oben beschrieben.
    Es kümmerte sich ein neuer Broker um mich, machte mir weitere Versprechungen. Dann war auch er weg und ich erhielt einen 3., der sich kümmern wollte. Jedesmal wurde mir erklärt, der letzte habe Mist gebaut, das würde jetzt nicht mehr passieren. Da ich noch etwas Geld auf meinem Konto hatte, machte ich gute Miene zum bösen Spiel und erweckte den Anschein, dass ich weiterhin Interesse am Traden hatte. Prompt erhielt ich einen Anruf eines 4. Brokers, der mir bei Einsatz von weiteren 25.000 € einen Gewinn von 200.000 € in einigen Monaten (Ölgeschäft) in Aussicht stellte. Zum Schein werde ich darauf eingehen und zwischenzeitlich versuchen, mein restliches Geld wiederzubekommen. Der 1. Broker, der zuerst fristlos entlassen sein sollte, ist nach meinem Verlust die Karriereleiter raufgefallen und jetzt in Position in Hongkong. Der 2. Ist angeblich lebensgefährlich an Covid erkrankt.

    0
    0
  3. 1
    Betrug

    Ich habe 80.00 € im Dezember 2019 einbezahlt. Ich wurde vertröstet, als ich sah, dass die freie Margin abstürzte und die Verluste drastisch anstiegen. Leider habe ich keine Erfahrung. Im Januar wollte man 25.000 mehr, weil sonst das gesamte Geld verloren ginge. Wie das sein kann, wenn ich angeblich in Gold, Silber, Öl und Währungen investiert haben soll, wurde nicht erklärt.
    Ich bin einem klassischen Betrüger aufgesessen mit all den Methoden. Vertrauen schaffen, Verständnis, Druck, (30 - 40 Anrufe täglich) exorbitanten Rendite Versprechungen, psycholgisch nicht ungeschickt, bauen good boys und bad boys (ja, der Herr S. hat böse Fehler gemacht, wir haben ihn fristlos gekündigt" auf und stellen sich auf deine Seite. Drohungen: die Finanzbehörde hat bei uns angerufen.) Die Zahlungen liefen auf ein Konto in Slowenien, die nächste sollte in Malta sein. Zahlungsempfänger waren jeweils Firmen (LTD), die sonst nirgendwo auftauchen. Inzwischen ist das Vermögen längst im Team aufgeteilt.
    Kontakt nur über Email möglich, (oliver.stumm@profitix.com, christian.sommer@profitix.com Telefonanrufe kamen aus der Schweiz, Hongkong, Australien, Berlin. Rückrufe waren nie möglich.

    1
    0

Aktuell beliebte Artikel

  • Seriöse Krypto-CFD-Broker für Bitcoin & Co. im Vergleich
  • Top 100 Kryptowährungen | Kurse & Real-Time-Preise
  • Bitcoin Betrug - So funktioniert die Abzocke
  • Echte Aktien ohne Kommissionen (Gebühren) handeln
  • Broker mit EU-Lizenz: Übersicht & Empfehlungen
  • Regulierte CFD-Broker: Vergleich & Empfehlungen
  • Beliebte Krypto-Börsen im Vergleich
  • Seriöse Kreditanbieter mit Top-Konditionen
  • Depots für Aktien und andere Wertapiere
Gemeinsam für mehr Sicherheit in der Finanzwelt.
Finanzen einfach erklärt

Newsletter

Die besten Tipps für deine Finanzen.
Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Über uns
Kontakt
Newsletter
Hilfe & Support
Presse
Karriere
Transparenz
Risikohinweis
Nutzungsbedingungen
Finanzen-Zitat
wpChatIcon