Ripple kaufen: Wie & wo du in XRP investieren kannst


Martin

Zuletzt Aktualisiert: 20. Juli 2020

Direkt zum Thema springen:

Echte Coins »

Wissen »

In den Ripple-Coin investieren

Es gibt einige Möglichkeiten, wie du Ripple kaufen kannst. Wir werden dir die beliebtesten davon vorstellen und geben dir eine Step-by-Step-Anleitung an die Hand, an der du dich orientieren kannst.

Viele sehen in Ripple ein Riesenpotential. Der Coin, der hauptsächlich im Bankenumfeld genutzt wird, könnte tatsächlich noch für Schlagzeilen sorgen und ist definitiv eine der spannendsten Kryptowährungen auf dem Markt.

Echte Ripple über Krypto-Broker kaufen

Eine beliebte Möglichkeit, Ripple zu kaufen, stellt der Krypto-Broker eToro dar. Du handelst dabei nicht nur den Kursverlauf, sondern kaufst echte  Ripple-Coins. Noch dazu handelt es sich dabei um einen Anbieter mit Sitz in der EU welcher einer Regulierung unterliegt.

Anfängerfreundliche Art & Weise, Kryptowährungen zu kaufen. Schnelle Registrierung und faire Preise machen eToro zur ersten Wahl.
Eingezahlt werden kann mit PayPal, SOFORT, Banküberweisung (SEPA) sowie Kreditkarte (Visa & Mastercard).
Regulierte Plattform & Standort in Europa. Neben der Sicherheit sticht die Einlagensicherung heraus, welche ansonsten keine andere Börse bieten kann, auf der man echte Coins handeln kann.
Testsieger
1. Platz (echte Coins)
Deutschland
Echte Coins & Wallet-Funktion
Über 9 Millionen Kunden
Viele Einzahlungsmöglichkeiten
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)
Bitcoin (BTC)Ethereum (ETH)Ripple (XRP)IOTA (MIOTA)Bitcoin Cash (BCH)DashLitecoin (LTC)NEOCardano (ADA)Stellar (XML)EOSZCash (ZEC)Binance Coin (BNB)Ethereum Classic (ETC)GRAMTRON
Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Anleitung: So kannst du echte Ripple bei eToro kaufen

eToro ist ebenfalls Krypto-Broker, allerdings lassen sich hier echte Ripple kaufen und stellt somit eine gute Alternative zu reinen CFD-Anbieter wie  zum Beispiel Plus500 dar. In der folgenden Anleitung erfährst du, wie sich die Anmeldung sowie der Handelsablauf bei eToro gestaltet.

1.) Anmelden

Du wirst sehen, dass die Anmeldung sehr einfach gestaltet ist und das meiste selbsterklärend ist!

Nachdem du grundsätzliche Anmelde-Daten ausgefüllt hast, gehts auch schon an die Auswahl der geplanten Investments. In unserem Fall "Krypto".


2.) Konto aufladen

Unter dem Punkt "Geld einzahlen" kannst du deinen Account nun aufladen. Wähle den Betrag, um den du Ripple kaufen möchtest und bestätige dies unten. Je nach gewählter Zahlungsmethode kannst du sofort mit dem Investieren anfangen oder musst etwas warten. Innerhalb von maximal 24 Stunden sollte das Geld in deinem Account allerdings sichtbar sein.


4.) Ripple-Coin (XRP) kaufen

Klicke dich unter dem Punkt "Märkte" durch zu Ripple (XRP) und dann auf "Kaufen". 

Im darauffolgenden Fenster kannst du noch ein paar Einstellungen vornehmen, den gewünschten Betrag eingeben und den Trade eröffnen. 

Wenn dir ein Schritt zu schnell ging, haben wir an dieser Stelle einen detaillierten Leitfaden zu den einzelnen Schritten zum Handel bei eToro erstellt.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in echte Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Ripple-CFDs kaufen & verkaufen

Ripple über CFDs zu kaufen oder zu verkaufen stellt eine der am unkompliziertestem Möglichkeiten dar, in den Coin zu investieren. Hier lässt sich sowohl auf steigende als auch fallende Kurse setzen und so in beide Richtungen profitieren. Eine Anleitung zur Anmeldung als auch zum Kaufen & verkaufen von Ripple findest du weiter unten.

Trader können auf Kryptowährungen sowohl Long- als auch Short gehen. Die aufgeräumte Web-Oberfläche eignet sich auch für Neueinsteiger.
An Handelsgebühren fallen nur Spreads an. Sonstige Kommissionen oder Provisionen werden nicht berechnet. Eine Nachschusspflicht gibt es ebenfalls nicht.
An Einzahlungsarten stehen PayPal, Überweisung, Kreditkarte und SOFORT zur Verfügung.
Testsieger
1. Platz (CFD-Handel)
Deutschland
Niedrige Handelsgebühren (Nur Spreads)
Testsieger im CFD-Trading
Regulierter Broker mit deutscher Handelsoberfläche
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)
BitcoinEthereumRippleBitcoin CashLitecoinNEOIOTA (MIOTA)EOSMonero
CFD Service. 76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld’. Setze nur Geld ein, dessen Verlust du dir vollständig leisten kannst. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909)

Anleitung: So kannst du bei Plus500 Ripple kaufen & verkaufen

Wer in Ripple-CFDs investieren möchte, kann dies auf sichere Art und Weise bei Plus500 tun. In der nachfolgenden Anleitung erfährst du alles von der Anmeldung bei dem Anbieter bis zum Kauf oder auch Verkauf von Ripple.

1.) Konto bei Plus500 eröffnen

Die Anmeldung bei dem Broker ist in der Regel in sechs Schritten erledigt. Wir haben uns hier auf die wesentlichsten Punkte konzentriert, um Ripple zu kaufen oder zu verkaufen. Wenn du bei einem Schritt, den wir hier nicht behandelt haben, nicht weiterkommen solltest, kannst du jederzeit einen Blick in unseren Plus500-Leitfaden werfen, in dem wir detaillierter auf einzelne Punkte eingehen.

Mit einem Klick auf den nachfolgenden Button gelangst du direkt zum Anbieter und zur Anmeldung:

(76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

2.) Kontomodus

In einem ersten Schritt wirst du gefragt, wie du Ripple kaufen oder verkaufen möchtest. Du kannst hier nämlich zwischen zwei Modi wählen: mit realem Geld oder im Demomodus. Der Demomodus ist dazu gedacht, den Handel zu üben. Wenn du dich bereits sicherer fühlst, kannst du allerdings auch gleich mit realem Geld beginnen.


3.) Anmeldeprozess durchlaufen

Es folgen nun ca. sechs weitere Schritte, bevor du Ripple kaufen & verkaufen kannst. Neben der üblichen Prozedur wie das Festlegen der Anmeldedaten und grundsätzliche Abfragen, wirst du in einem kurzen Fragebogen auch auf deine Vorerfahrung in Sachen Trading abgefragt.


4.) Ripple kaufen & verkaufen

Nachdem alle Anmelde-Schritte abgeschlossen sind, kannst du dein Konto nun mit Geld aufladen und beginnen, Ripple in beliebiger Höhe über CFD zu kaufen. Wähle dazu den Punkt "Handel" in der linken Spalte, danach "Kryptowährungen" und klicke in der Übersicht auf den "Kaufen" oder "Verkaufen"-Button in der Ripple-Spalte:

Wir haben dir hier zwei der einfachsten Möglichkeiten vorgestellt, Ripple zu kaufen oder verkaufen und so vom Kursverlauf zu profitieren. Du kannst dir aber natürlich jederzeit auch selbst einen Überblick über die verschieden Krypto-Börsen schaffen und dir weitere Ripple-Anbieter heraussuchen.

Wie auch immer du dich entscheidest: Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen Investments!

Ripple über Krypto-Börsen kaufen

Eine Börse hat die Aufgabe, den Handel unter den Anlegern zu abzuwickeln. Möchte der eine Ripple kaufen und jemand anderes verkaufen, werden diese Personen bei einer Börse zueinander geführt und die jeweilige Transaktion kann durchgeführt werden. Für diese Art eignet sich Bitpanda gut!

Eingezahlt werden kann mit Sofortüberweisung, Banküberweisung und allen gängigen Kreditkarten.
BitPanda is bereits seit 2014 im DACH-Raum aktiv.
Neben diesem Coin werden noch weitere Kryptowährungen zum Handel angeboten.
Ca. 2-3%
Gebühren
Deutschland
Seit 2014 am Markt
Alternative zu Brokern
Visa
Mastercard
SOFORT
Banküberweisung (SEPA)

Ripple: Pro und Contra Argumente

Wir möchten dir nicht nur einen Überblick geben, wo du Ripple kaufen kannst, sondern auch, ob es für dich das richtige Investment ist. Eines ist hierbei allerdings ganz wichtig: Sieh die folgenden Pro- und Contra-Argumente nicht als Hinweis, Ripple zu kaufen oder zu verkaufen. Vielmehr möchten wir damit einen ausgewogenen Überblick über die Chancen und Risiken dieses Coins bieten. 

Das spricht für das Kaufen von Ripple:

  • Das herausragendste Detail von Ripple sind wohl die Partnerschaften mit vielen Banken wie beispielsweise Santander. Einige große Finanzinstitutionen haben Interesse an Ripple bekundet und Gespräche aufgenommen. Aus diesen Gesprächen sind bereits unterzeichnete Verträge hervorgegangen und Ripple findet immer mehr Anklang im Finanzsektor. Dies macht den Coin auch zu einer Art Brücke und Türöffner zwischen der alten und der neuen Finanzwelt.
  • Ripple bewegt sich, auf alle Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung bezogen, zwischen den Plätzen zwei und drei. Der Coin ist somit einer der erfolgreichsten, den es gibt. Beobachter sehen Ripple mittelfristig noch um ein Vielfaches des heutigen Wertes ansteigen. Dies könnte einen beständigen 2. Platz bedeuten.

Das spricht gegen den Kauf von Ripple:

  • Ripple ist oft der Kritik ausgesetzt, ein Coin der Banken zu sein und damit effektiv gegen den ursprünglichen Gedanken von Kryptowährungen zu arbeiten. So meinen manche, dass viele aus Spekulationsgründen Ripple kaufen, aber nicht, weil sie wirklich dahinter stehen.
  • Der Coin (XRP) an sich wird zum Funktionieren des Ripple-Netzwerks aktuell nicht benötigt. Das heißt übrigens nicht, dass nicht in Zukunft ein Usecase gefunden werden kann. Derzeit ist das System Ripple und der Coin Ripple jedoch völlig voneinander abgekoppelt.

Momentane Anlegerstimmung zu Ripple

Die aktuelle Anlegerstimmung kann für dich interessant sein, wenn du vorhast, Ripple auf kurzfristiger Basis zu kaufen bzw. zu verkaufen. Kurz gesagt: Zu traden! Die Stimmung wird nicht nur in Krypto-Kreisen, sondern auch in anderen Finanzmärkten genutzt und kann, zusammen mit anderen Kriterien, ein Indikator sein. Man sollte jedoch davon Abstand nehmen, ausschließlich darauf zu vertrauen. Die erfolgreichsten Trader beziehen immer mehrere Faktoren mit ein. So sollte dies auch beim Kaufen von Ripple der Fall sein.

Fazit

Uns ist es immer wichtig hervorzuheben, dass du in Ripple investierst, weil du selbst davon überzeugt bist, nicht weil jemand anderes gesagt hat, dass du Ripple kaufen sollst. Wir hoffen, dass wir dir jedoch helfen konnten, eine ausgewogene Meinung dazu zu entwickeln. An Ripple ist nicht alles gut und nicht alles schlecht. Welche Seite du mehr gewichtest, musst du jedoch selbst entscheiden. 

Hilfreich sind immer Fragen an dich selbst, beispielsweise: "Spielt es für mich eine Rolle, dass der Coin Ripple derzeit noch keinen wirklichen Anwendungsfall hat?", "Wie finde ich es, dass Ripple versucht, das traditionelle Finanzsystem mit dem Neuen zu vermischen?". Fragen wie diese führen meist zu einer eindeutigen Antwort und geben dann auch Rückschluss, Ripple zu kaufen oder vielleicht sogar zu verkaufen, wenn du bereits investiert bist.

Was ist Ripple?

Ripple ist ein Zahlungssystem für unterschiedliche Währungen. Man unterscheidet bei Ripple zwischen zwei Dingen: Zum einen gibt es das Netzwerk Ripple, zum anderen den Coin Ripple, welcher auch als XRP bezeichnet wird. Das Netzwerk dient zur Kommunikation zwischen Banken und erlaubt grundsätzlich jede Art von Währungstausch. Ripple als Coin dient der Liquidität und hilft, die Kosten für Transaktionen innerhalb des Ripple-Netzwerks zu senken.

Gründungsdatum 2012
Gründer Chris Larsen
Coins im Umlauf > 39 Milliarden
Besonderheit Ermöglicht Kommunikation zwischen Banken
Webseite www.ripple.com

Wer hat Ripple erfunden?

Chris Larsen wird als der Kopf hinter Ripple angesehen. Doch ganz richtig ist diese Darstellung nicht. Vielmehr handelt es sich bei Larsen um einen der drei Co-Founder - Mit im Boot sitzen die beiden Programmierer Ryan Fugger und Jed McCaleb, welche Ripple gemeinsam gegründet haben.

Mittlerweile ist das Startup um einiges größer geworden und zählt alleine in der Führungsetage aktuell 16 Mitglieder und hat mehrere Niederlassungen in verschiedenen Teilen der Welt.

Chris Larsen

Was macht Ripple so besonders?

Das Besondere an Ripple ist der günstige und schnelle Zahlungstransfer unterschiedlicher Währungen. Ripple hat somit gar nicht den Anspruch vieler anderer Kryptowährungen, ein völlig neues Geldsystem zu etablieren, sondern unterstützt vielmehr das bereits bestehende. Dies geschieht jedoch auf so eine innovative Art  und Weise, dass Ripple von vielen Anhängern der Krypto- und Blockchain-Szene  gleichzeitig gehasst und geliebt wird. Ripple bringt auf der einen Seite Schwung in alte Strukturen, möchte diese aber nicht vollständig auflösen.

Ripple Prognose: Was sagen die Kurs-Vorhersagen?

Die einen sehen in Ripple den heiligen Gral und kaufen XRP bei jeder Gelegenheit , die anderen halten gar nichts von dieser Kryptowährung und verkaufen oder investieren erst gar nicht. Doch werfen wir einmal abseits dieser Fronten einen möglichst objektiven Blick auf mögliche Kursentwicklungen der nächsten Jahre und Ripple-Prognosen von Experten.

So hat sich Ripple bisher entwickelt

Betrachtet man die Kursentwicklung von Ripple in der Vergangenheit, muss man von einer einzigartigen Erfolgsgeschichte sprechen: Unglaubliche 36.000 % (!) legte XRP seit seinem Bestehen zu.

Im Jahr 2017 kletterte Ripple von € 0,006 pro Coin auf ganze € 2,82. Hätte man Anfang 2017 also nur € 1.000 in den Coin investiert, wären daraus ganze € 470.000 geworden - fast eine halbe Million Euro! 

Leider war dieser Erfolg in keinster Weise vorherzusehen. Sieht man sich den Kurs nämlich in den Jahren davor an, bewegte sich dieser in minimalen Cent-Beträgen auf und ab. In der Nachbetrachtung sehen die Jahre vor 2017 sogar nach einer Stagnation aus.

Doch interessanter als die Vergangenheit ist die Zukunft. Macht es jetzt noch Sinn Ripple zu kaufen oder ist der Zug bereits abgefahren? 

Dieser Ripple-Kurs ist realistisch

Viele Trading-Anfänger machen den Fehler, den Preis einer Kryptowährung mit einer anderen zu vergleichen. So träumen manche auch bei Ripple von ähnlichen Kursentwicklungen wie bei Bitcoin. Dass dies nicht passieren wird, ist schon alleine der Menge an Coins geschuldet. Von Bitcoin gibt es derzeit etwa 17 Millionen Stück im Umlauf, von Ripple gibt es fast 40 Milliarden. Alleine dieser Umstand weist darauf hin, dass der Preis pro Coin sehr viel niedriger liegen muss.

Doch was ist ein realistischer Ripple-Kurs? Um es kurz zu machen: Bei Ripple spricht man kurz- bis mittelfristig oft von den magischen € 10,00. Das ist ein Kurs, der absolut im Bereich des möglichen liegt und auch von Experten prognostiziert wird. Auf lange Sicht ist sogar ein Preis zwischen € 20,00 - € 25,00 denkbar.

Auch bei dieser Kurs-Prognose möchten wir darauf hinweisen, dass es sich zwar um realistische Kursziele handelt, diese aber nicht zu 100% gesichert sind. Riskiere daher zu deiner eigenen Sicherheit nur Geld, welches du auch bereit bist zu verlieren und setze beim Kaufen von Ripple auf sichere Anbieter.

Erklärung für das * Sternchen: Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei erfolgreicher Vermittlung eine Vermittlungsprovision vom jeweiligen Anbieter ausgezahlt werden. So kannst du uns ohne Nachteile für dich unterstützen und wir können im Gegenzug kostenlose Inhalte für dich produzieren.
Dieser Artikel wurde erstmals am 16. Juni 2020 veröffentlicht und am 20. Juli 2020 aktualisiert.
Gemeinsam für mehr Sicherheit in der Finanzwelt.
Finanzen einfach erklärt

Newsletter

Die besten Tipps für deine Finanzen.
Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Über uns
Kontakt
Newsletter
Hilfe & Support
Presse
Karriere
Transparenz
Risikohinweis
Nutzungsbedingungen
Finanzen-Zitat
wpChatIcon